Theologisch-Pädagogisches Institut (TPI) in Moritzburg

Fortbildungszentrum der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens (EVLKS) [www.TPI-Moritzburg.de]





FACHTAG DIGITALE SCHULE


Religionsunterricht in der Digitalität!


Vom Sächs. Minist. für Kultus anerkanntes Fortbildungsangebot
Nummer für Fortbildungsreiseantrag an SBA: 24-6752/48/1

Wie meistern wir die Herausforderung der digitalen Bildung? Mit der Digitalisierung hat und wird sich die Welt umfassend verändern. Dies hat unbestritten Auswirkungen auf schulische Bildungsprozesse. Aber wovon reden wir, wenn wir von Digitaler Bildung sprechen? Längst ist klar geworden, es geht um mehr als um eine Anreicherung des Unterrichts mit digitalen Tools. Verstärkt digitale Bildung eine überkommene/veraltete Lernkultur oder eröffnet sie neue Horizonte? Welche Kompetenzen brauchen wir in einer Welt, die mehr und mehr von der Digitalität bestimmt wird? Und welche Konsequenzen hat diese Veränderung für unser Fach? Diesen Fragen wollen wir beim schulartübergreifenden Fachtag nachgehen! Neben Fachimpuls und Austausch am Vormittag finden am Nachmittag schulartspezifische Workshops und Austauschwerkstätten statt.

Teilnahmegebühren: keine

Workshop für alle Schularten

A)„Vieles ist schöner, wenn es schöner ist“
Mit Canva einfach und professionell Materialien gestalten

Ein Bild-Impuls als Auftakt für ein neues Thema? Ein Arbeitsblatt, eine Fotostory zur Passionszeit, eine Grafik für den Wochenplan? Canva ist ein webbasiertes und in der Basisversion kostenloses Grafik- und Layout-Tool. Damit können Sie schnell, kreativ und professionell Material für den Unterricht erstellen. Canva bietet Gestaltungsmöglichkeiten für Präsentationen, Flyer, Social Media Beiträge. Trotz der umfangreichen Optionen ist Canva für Einsteiger*innen und technisch wenig Erfahrene problemlos bedienbar.
Voraussetzung ist lediglich die kostenfreie Registrierung bei Canva.
Ein wichtiger Hinweis noch: Canva for Education bietet Lehrer*innen eine vollständig und dauerhaft kostenlose (Premium-)Version mit praktisch allen Funktionen. Im Workshop werden wir mit der Basis-Version arbeiten. Wer jedoch im Vorfeld schon Lust hat, sich einen Zugang zu dem gesamten Funktionsumfang von Canva zuzulegen, kann sich gerne auch für den Bildungs-Account registrieren.

Anne Muirhead

ist e-Trainerin und Studienleiterin für den Bereich „Bildung digital“ im AKD der EKBO
Berlin/Brandenburg/Sachsen

Workshop für Grundschule/Primarstufe

B) Learning-Apps, Padlet …
In diesem Workshop werden die digitalen Tools "Padlet" und "Learningapps" am Beispiel des Religionsunterrichts in Grundschulen vorgestellt. Das "Padlet" kann im Unterricht für Gruppen- und Stationsarbeiten oder als Arbeitsplan dienen. Mit "Learningapps" lassen sich ohne Vorkenntnisse im Programmieren einfach und schnell kleine Rätsel und Übungen erstellen. Diese sind differenziert für die Lerngruppe anpassbar und motivierend.

Donata Weiß

Fachberaterin GS Ev. Religion, Zwickau/Sachsen

Workshops für Sek I und Sek II

C) Digital Storytelling – Eine Einführung, Beispiele und Werkzeuge
Biblischen Erzählungen gehören zum Urdokument des christlichen Glaubens. Doch wie können wir für Kinder und Jugendliche einen eigenständigen Zugang ermöglichen?
In dieser Fortbildung soll gezeigt werden, wie man kreativ mit Schüler*innen biblische Texte rezipieren, deuten und auf das eigene Leben beziehen kann. Mit Hilfe von Chatstories können Schüler*innen sich kollaborativ in biblischen Geschichten einschreiben und sich mit theologischen Argumentationsfiguren auseinandersetzen. Grundlage ist dabei die konstruktivistische Bibeldidaktik, die es den Lernenden erlaubt, eigene Zugänge zu biblischen Geschichten zu finden und sich mit der eigenen Person in den Text einzubringen. In diesem Workshop werden anhand von Beispielen unterschiedliche Materialien und Werkzeuge vorgestellt und erprobt. So bekommt jede/r Teilnehmer*in das Handwerkszeug, digital Storytelling in der eigenen Lerngruppe umzusetzen. Diese Methode eignet sich auch für das digitale Klassenzimmer oder den Fernunterricht.

Olav Richter

Studienleiter für Medienpädagogik und -didaktik
RPI Karlsruhe/Baden-Württemberg

D) Adobe Bookcreator und virtual classrooms
Zwei Tools werden an Beispielen des Religionsunterrichts vorgestellt: „Adobe Bookcreator“ Mit Schüler*innen einfach und intuitiv multimediale E-Books erstellen. Eine vielfältige Alternative zum klassischen Plakat oder Power Point und somit auch als alternativer Leistungsnachweis einsetzbar. „virtual classrooms“, der als Arbeitsplan mit (ergänzenden) online-Medien oder als digitale Stationenarbeit (am Beispiel Thema Judentum) genutzt werden kann.

Anika Jung

Lehrerin für Ev. Religion und Englisch am Gymnasium Wendalinum, St. Wendel/Saarland

E) Escape Games im Religionsunterricht
Zunächst werden am Beispiel von Escape-Games aus dem RU Tipps zur Erstellung eines eigenen Games gegeben. Neben Hinweisen zur Vorgehensweise bei der Erstellung und entsprechenden Stolpersteinen werden Ideen für verschiedene Themen und Rätsel präsentiert. Dabei werden analoge als auch digitale Möglichkeiten vorgestellt. Anschließend werden einzelne Bestandteile eines Escape Games selbst ausprobiert, um dann erste Schritte zur Entwicklung eines eigenen Games zu machen.

Elena Gielians

Berufsschullehrerin für Mediengestaltung
und Ev. Religion in Hildesheim/Niedersachsen

F) Podcast
Wie kann ich meine Stimme im Online-Unterricht zum Klingen bringen, für den Präsenzunterricht mehrfach nutzbare Dateien erstellen und Schüler*innen in die Lage versetzen, selbst Audio-Dateien zu produzieren? In diesem Workshop lernen Sie am Beispiel von Fantasiereisen (akustische Kirchenführung u. Psalm-Meditation Kl. 5) sowie Textaufnahmen (Gottesvorstellungen Kl. 11) oder zur Leistungsermittlung, das Tool „Audacity“ kennen und nutzen.

Jenny Schmidt

Lehrerin für Deutsch und Religion am Geschwister-Scholl-Gymnasium Nossen/Sachsen

 

Programm



ab 08:45 Uhr Check In

09:00 - 09:15 Uhr Eröffnung - Impuls Tobias Richter
09:15 - 10:15 Uhr „Religionsunterricht in der Digitalität“
Vortrag und Gespräch mit Horst Heller

Pause

10:45 - 11:30 Uhr Arbeitsgruppen in Breakout-Räumen
11:30 – 12.00 Uhr Plenum nach den Arbeitsgruppen
Ausblick und Aufgaben für die Zukunft mit Horst Heller

Mittagspause

13:00 - 15:00 Uhr Workshops

Pause

15:15 - 15:45 Uhr Ausblick - Feedback
Spiritueller Impuls mit Johanna Fabel
 
 

FACHTAG DIGITALE SCHULE 19.01.2022

Teilnahmegebühren: keine

Anmeldung und Workshopwahl


Bitte in der Anmeldemaske bei:
"Ich habe eine zusätzliche Frage oder Nachricht"
Ihren Erstwunsch und eine Alternative für den Workshop eintragen!

Thematische Schwerpunkte


• Religionsunterricht und Digitalität: Welche Grundfragen stellen sich?
---------------------------------------------------------------
• Digitale Transformation: Religionspädagogische Konsequenzen
---------------------------------------------------------------
• Wie kann eine fach- und sachgerechte digital-analoge Balance in einem zukunftsfähigen Religionsunterricht aussehen?
---------------------------------------------------------------
• Erprobung neuer digitaler Werkzeuge